vhs • Spezial
vhs · Spezial / Kursdetails

Die Reform der Mönchsorden im Zuge des Investiturstreits

Vortrag


Kursnummer L10188
Termin Mo., 13.01.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 5,00 € an der Abendkasse bzw. kostenfrei für Mitglieder des Crailsheimer Historischen Vereins
Dauer 1-mal
Kursleitung Hans Gräser
Kursort
Rathaus, Forum in den Arkaden
Marktplatz 1, 74564 Crailsheim
Der Aufschwung des Papsttums im Investiturstreit wurde wesentlich von den Mönchen gefördert. Insbesondere die Cluniazenser waren die Speerspitze für die Kirchenreform, gefolgt von den Zisterziensern, im Deutschen Reich vor allem Hirsau und St. Blasien. Letztere betonten bereits gegen Cluny das Armutsideal und den benediktinischen Arbeitsauftrag, wurden dann aber um 1200 von völlig neuartigen Orden verdrängt: Die Bettelorden der Franziskaner und Dominikaner suchten statt der Einöde das städtische Publikum, das sie durch Predigt, aber auch durch Ketzer- und Hexenverfolgung zu bekehren versuchten.
Umgekehrt zogen sich aber auch die Kartäuser, Karmeliter etc. wieder ganz aus der Welt zurück und neigten zunehmend zu mystischer Versenkung. Für alle diese Orden bietet Crailsheims Umfeld Beispiele: Zisterzienser vor allem als Frauenzisterzen, aber auch Schöntal, Hirsauer in Kloster Comburg und wohl auch Murrhardt, Dominikaner und Franziskaner in den umgebenden Reichsstädten, wo ihre Predigerkirchen auch Vorbild für die Crailsheimer Johanneskirche wurden, mit Kloster Anhausen schließlich in nächster Nähe ein Eremitenkloster, wie es schon seit 1290 die Kartäuser auch in Dinkelsbühl betrieben.

Zusammen mit dem Stadtarchiv und dem Crailsheimer Historischen Verein.


Kurs abgeschlossen



Termine

Datum
13.01.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Marktplatz 1, Rathaus, Forum in den Arkaden



Kursort

Rathaus, Forum in den Arkaden
Marktplatz 1
74564 Crailsheim

Städtische Volkshochschule Crailsheim

Spitalstraße 2a | 74564 Crailsheim
Tel: 07951 403-3800
Fax: 07951 403-2800
E-Mail: vhs@crailsheim.de

Öffnungszeiten

Mo, Di, Mi, Fr von 08:00 bis 12:00 Uhr

Do von 08:00 bis 11:00 Uhr
und von 14:00 bis 17:30 Uhr