Einführung in die Philosophie und ihre Geschichte


Kursnummer Q10810
Beginn Do., 25.11.2021, 13:45 - 16:15 Uhr
Kursgebühr 84,00 €
Dauer 4-mal
Kursleitung Dr. Reinhard Nowak
Kursort
vhs, Raum 01, EG, links
Spitalstraße 2a, 74564 Crailsheim
1. Die Fragmente der Vorsokratiker: Thales und Anaximander, Heraklit, Anaxagoras und Protagoras
Die als "Vorsokratiker" bezeichneten griechischen Philosophen unterschieden sich stark nach Themen und Lösungsansätzen. Doch sie alle lösten sich von einer mythologischen Betrachtung und entwarfen rationale Modelle des Kosmos, der Geschichte und der menschlichen Natur. Von ihnen sind nur Fragmente erhalten. Bekannt wurden zentrale Sätze, deren Interpretation immer reizvoll ist und zugleich in philosophische Grundprobleme führt. "Alles fließt" und "Der Krieg ist der Vater aller Dinge" (Heraklit). "Die Zahl ist das Wesen aller Dinge" (Pythagoras). "Aller Dinge Maß ist der Mensch" (Protagoras)

2. Platons Dialoge Symposion und Phaidros: Ohne Eros keine Erkenntnis
Die beiden Dialoge Platons (427-374 v.Chr.) entwickeln auf spannende Weise die ambivalente Rolle des Eros und der Schönheit für dem Weg der Erkenntnis. Unsterblichkeit und Ruhm stehen auf dem Spiel, Lust und Schmerz machen aus dem Spiel der Erkenntnis Ernst. V.a. das Symposion ist ein literarisches Meisterwerk.

3. Augustinus (354-430): Confessiones (Bekenntnisse)
Augustinus, Bischof von Hippo (Nordafrika), einer der Kirchenväter und Begründer der christlichen Theologie, beschreibt und nimmt Stellung zu seinem Leben und entwickelt Grundzüge christlicher Dogmatik. Philosophisch interessant sind seine Analysen des komplexen Phänomens der Zeit: "Was aber ist die Zeit?"

4. Die "Essais" des skeptischen Philosophen und pragmatischen Politikers Michel de Montaigne
"Unser großes und herrliches Meisterwerk ist: richtig leben." Michel de Montaigne (1533-1592) gilt als aufgeklärter Skeptiker. Im Jahrhundert der Religionskriege handelte (als Bürgermeister von Bordeaux) und dachte er liberal und tolerant - und blieb doch seiner Religion, der katholischen Kirche, treu. Sein Hauptwerk, die Essais, machte ihn berühmt. Noch Nietzsche urteilte: "Dass ein solcher Mensch geschrieben hat, dadurch ist wahrlich die Lust auf dieser Erde zu leben, vermehrt worden." Zu den bekanntesten Essais gehört das Lob auf die Freundschaft.

Dr. Reinhard Nowak hat an deutschen und englischen Universitäten studiert und mit einer Arbeit über Ludwig Wittgenstein promoviert. Er war bis 2010 Leiter der Gmünder VHS und ergänzte seinen Hauptberuf durch zahlreiche Lehraufträge an Hochschulen der Region. Seit 2010 widmet er sich als Dozent der Vermittlung der Philosophiegeschichte.





Termine

Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
25.11.2021
Uhrzeit:
13:45 - 16:15 Uhr
Wo:
Spitalstraße 2a, vhs, Spitalstr. 2a, Raum 01, EG, links
Datum:
02.12.2021
Uhrzeit:
13:45 - 16:15 Uhr
Wo:
Spitalstraße 2a, vhs, Spitalstr. 2a, Raum 01, EG, links
Datum:
09.12.2021
Uhrzeit:
13:45 - 16:15 Uhr
Wo:
Spitalstraße 2a, vhs, Spitalstr. 2a, Raum 01, EG, links
Datum:
16.12.2021
Uhrzeit:
13:45 - 16:15 Uhr
Wo:
Spitalstraße 2a, vhs, Spitalstr. 2a, Raum 01, EG, links


Kursort

vhs, Raum 01, EG, links
Spitalstraße 2a
74564 Crailsheim