Wie das Land zu seinem Namen kam

Die Geschichte von Haus und Herrschaft Hohenlohe vom Mittelalter bis Napoleon Vortrag


Kursnummer S10165
Termin Do., 02.02.2023, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 € an der Abendkasse bzw. kostenfrei für Mitglieder des Crailsheimer Historischen Vereins
Dauer 1-mal
Kursleitung Dr. Thomas Kreutzer
Kreisarchiv Hohenlohekreis
Kursort
Hohenloher Land, Hohenloher Ebene, Hohenlohekreis - diese Bezeichnungen sind jedem geläufig, der dieses schöne Fleckchen Erde im Nordosten Baden-Württembergs kennt. Doch wo kommt der Name "Hohenlohe" eigentlich her? Hier kommt das Fürstenhaus Hohenlohe ins Spiel, dessen Stammburg einst im Taubergau stand und das noch immer in mehreren Linien blüht. Die Herrschaft der Hohenlohe reichte zeitweise bis nach Crailsheim, das seine Stadtwerdung diesem Hochadelsgeschlecht verdankt.

In seinem Vortrag wird der Kreisarchivar des Hohenlohekreises, Dr. Thomas Kreutzer, den Weg nachzeichnen, wie der Familienname auf das von dieser Dynastie beherrschte Land an Kocher, Jagst und Tauber übertragen wurde. Der Bogen reicht dabei von den frühmittelalterlichen Grundlagen und den Anfängen der Herren von "Hohenloch" im 11. Jahrhundert bis zur Mediatisierung der hohenlohischen Fürstentümer 1806.

Zusammen mit dem Stadtarchiv Crailsheim und dem Crailsheimer Historischen Verein.





Termine

Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
02.02.2023
Uhrzeit:
19:00 - 20:30 Uhr
Wo:
Marktplatz 1, Rathaus, Ratssaal


Kursort

Rathaus, Ratssaal
Marktplatz 1
74564 Crailsheim